Artikel

In der Kategorie Artikel landen alle Beiträge, die in keine andere Kategorie passen.

zur Übersicht "Artikel"

Mini-Tastaturen fürs Wohnzimmer mit integriertem Touchpad - ein Überblick mit Funk und Bluetooth

Schlagwörter: HTPC, Tastatur, Touchpad, Wireless, Bluetooth

Mini-Tastaturen fürs Wohnzimmer mit integriertem Touchpad - ein Überblick mit Funk und Bluetooth

Einleitung

Möchte man sein sein Notebook am Fernseher verwenden, ist das meist wenig komfortabel. Häufig muss man auf den Knien rumrutschen um seine Eingaben zu machen. Abhilfe schafft eine Kombi-Tastatur mit integriertem Touchpad, um bequem von der Couch aus zu navigieren. Dieser Artikel gibt einen Überblick über verfügbare Lösungen.

Technologie - Bluetooth oder Funk mit USB-Stick

Zunächst muss man sich für eine Technologie entscheiden. Hier ein kurzer Vergleich zwischen Bluetooth und proprietären Funk-Lösungen:

Eigenschaft Bluetooth Proprietäre Funklösung
Reichweite ca. 10m (je nach Standard) ca. 10m
Benötigte Zusatzhardware Bluetooth-Empfänger USB-Stick (liegt bei)
Navigation im BIOS möglich Nein (Ausnahme: bestimmte Hardware unterstützt dies) Ja
Auch für mobile Geräte nutzbar Ja Nein (wenn, dann nur mit Adapter)
Zuverlässigkeit Moderat (Störung durch andere Geräte möglich) Gut (selten Störungen)

 

Aktuell sollte man aufgrund der besseren Zuverlässigkeit und der vollständigeren Steuerung zu einem Gerät mit Funk-Technik greifen. Mit zunehmender Verbreitung von Bluetooth kann es aber sinnvoll sein, den Markt im Auge zu behalten und zu einem späteren Zeitpunkt zu solch einer Lösung zu wechseln.

 

Funk-Hardware

Logitech K400

Der Klassiker. Die Logitech K400 gehört zu einer der ersten ihrer Art und ist besonders kompakt. Dadurch ist sie auch sehr gut für Reisen geeignet, insbesondere in Kombination mit dem Raspberry PI 2. Das schlichte, schwarze Design ist zwar Geschmacksache, überzeugt aber die meisten Interessenten schnell. Die Funktionstasten oben an der Tastatur bieten praktische Kürzel für häufig genutzte Aktionen

Preis: ab € 69,99

Technologie: Funk mit USB-Stick

Vorteile: Günstig, Schlichtes robustes Design, sehr zuverlässig, gute Reichweite, Platz für USB-Stick Batteriefach

Nachteile: Die rechte Shift-Taste liegt ungünstig für Menschen, die das 10-Finger-System beherrschen, Touchpad mitunter etwas hakelig

 

Logitech K400 Plus

Die Logitech K400 Plus ist die nächste Generation der Logitech K400 und ist dieser sehr ähnlich. Neben dem Design haben sich noch die Funktionstasten verändert und das Touchpad hat sich verbessert. Besonders hervorzuheben ist die Lage der rechten Shift-Taste, die nun auch das Schrieben mit 10-Finger-System deutlich vereinfacht. Insgesamt ist die Handhabung der der K400 aber sehr ähnlich und wer nicht mit 10 Fingern schreibt, sollte die Entscheidung für eine der beiden hauptsächlich von der Preislage und den Designwünschen abhängig machen.

Preis: ab € 32,99

Technologie: Funk mit USB-Stick

Vorteile: Sehr zuverlässig, gute Reichweite, verbessertes Touchpad, verbesserte Tastenanordnung, Platz für USB-Stick Batteriefach

Nachteile: Etwas teurer, Design mit gelben Highlights ist gewöhnungsbedürftig

 

Microsoft All-in-One Media Keyboard

Microsoft bietet eine sehr ähnlich anmutende Alternative zu Logitechs K400er Serie an, die fast in allen Punkten ähnliche Funktion bieten. Die Funktionstasten sind zwar durch die Microsoft Windows Integration direkt verfügbar, doch häufig funktionieren diese nicht korrekt und sind zudem noch auf die jeweilige Funktion festgelegt. Je nach Vorlieben ist das Design der Tastatur im Allgemeinen etwas besser gelungen.

Preis: ab € 31,99

Technologie: Funk mit USB-Stick

Vorteile: Gute Reichweite, schönes Design, Platz für USB-Stick Batteriefach

Nachteile: Etwas teurer, Nicht immer zuverlässig

 

Logitech Wireless All in One Keyboard TK820

Die High-End Variante von Logitech. Es wird versucht, mit hochwertiger Verarbeitung und einem breiten Touchpad mehr Kompfort zu bieten, als bei den günstigeren Modellen. Letzten Endes gelingt das aber nur teilweise. Die Qualität ist zwar besser, allerdings muss jeder selbst entscheiden, ob es den höheren Preis wert ist.

Preis: 

Technologie: Funk mit USB-Stick

Vorteile: Hochwertigere Aufmachung, Gute Reichweite, schönes Design, Platz für USB-Stick Batteriefach

Nachteile: Teuer, Preis-Leistung

Bluetooth-Hardware

Rii Mini i9 Bluetooth

Bluetooth-Hardware von namhaften Herstellern ist Mangelware. Nicht zuletzt wegen der Zuverlässigkeit. Dennoch schafft es Rii mit der Mini i9 ein extrem kompaktes und dennoch zuverlässiges Gerät zu liefern, dass auch als Fernbedienung verwendet werden kann. Durch die Verwendung von Bluetooth funktioniert das Gerät auch mit mobilen Geräten.

Preis: ab € 23,99

Technologie: Bluetooth

Vorteile: Sehr kompakt, zuverlässig, gute Reichweite, Verwendung als "Fernbedienung"

Nachteile: Kleine Tasten, keine BIOS-Navigation

Kombi-Hardware

Logitech Harmony Smart Keyboard

Um eine umfassende Lösung zu präsentieren, hat sich Logitech das Harmony Keyboard einfallen lassen. Hier kann über einen zentralen Zugriffspunkt sowohl Bluetooth als auch das übliche Funksignal gesendet werden. Diese Lösung ist zwar eine schöne Idee, aber durch die Komplexität zu unzuverlässig und schwierig zu konfigurieren.

Preis: ab € 121,56

Technologie: Bluetooth, Funk (kombiniert)

Vorteile: Kombi-Technik, hübsches Design

Nachteile: Unzuverlässig, komplex, teuer

 

Fazit

Besonders empfehlenswert ist die Logitech K400 Plus, denn sie bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für ein ausgezeichnetes Gerät. Wer sich am grauen Design mit den gelben Highlights stört und nicht mit 10-Finger-System schreiben möchte, sollte auf den Vorgänger Logitech K400 setzen.

Wer eine Bluetooth-Lösung sucht, ist mit der Rii Mini i9 Bluetooth gut beraten, sofern die kleine Größe nicht stört, muss ansonsten aber auf eine hier nicht getestete Lösung, z.B. die 1byone Tastatur zurück greifen.

Wer sich eine neue Mini-Tastatur anschaffen möchte, sollte in jedem Fall auf einen Markenhersteller setzen, da insbesondere in Puncto Reichweite und Stabilität Noname-Produkte einfach nicht mit den namhaften Herstellern mithalten können. Bluetooth-Produkte sind aktuell weniger empfehlenswert, denn aufgrund des höheren Preises, der wenigen verfügbaren Modelle und der Abstriche in der Bedienbarkeit sind sie den Funk-Lösungen noch unterlegen.